Kirchenkreis  
Pfarrämter  
Pfarramtssuche  
Kinder im Kirchenkreis  
Jugendliche im Kirchenkreis  
Studierende  
Musik im Kirchenkreis  
Taufe, Konfirmation, Trauung, Bestattung  
Diakonische Einrichtungen und Seelsorge  
Ehrenamtsakademie  
Verwandte Homepages  
   
Zum Kalender  
   
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit  
   

Mit langem Atem ans Ziel -
Hospiz zeigt Ausdauer

Kassel-Marathon 2016

Kassel-Marathin 2016
Jeannette Alt, Ramona Höppner-Nitsche, Annette Wiechert und Ulrich Paulsen

Unter den 10.000 Läufern beim  Kassel-Marathon waren am 18. September diesmal sogar fünf Haupt- und Ehrenamtliche der Stendaler Hospizarbeit. Stephan Mattheis lief erstmals einen Marathon und erreichte eine tolle Zeit (3: 37), mit der er in der Wertung der Deutschen Kirchenmeisterschaft sogleich den vierten Platz errang. Als Mixed-Staffel traten Jeannette Alt, Ramona Höppner-Nitsche, Annette Wiechert und Ulrich Paulsen an. Mit einem Durchschnittsalter knapp über 50 schafften sie den 3. Platz der Mixed-Staffel-Wertung der Kirchenmeisterschaft.

Damit stehen nun 94 km mehr auf der Kilometer-Liste, für die Laufpaten dann am Jahresende einen Geldbetrag für das Hospiz in Stendal spenden. Darüber hinaus war es ein begeisterndes Erlebnis, zusammen ins Stadion einzulaufen und zu spüren, gemeinsam kommen wir ans Ziel. Ein gutes Gespür für den eigenen Körper, eine trainierte Ausdauer, die sich von Hemmnissen nicht bremsen läßt und zugleich am Wegesrand die zahlreichen Ermutigungen aufnimmt, ist für Staffel- und Einzelläufer eine wichtige Übung. Das kommt auch der täglichen Arbeit in herausfordernden Situationen zugute. Nach fünf Jahren Teilnahme hat das Team vom Hospiz in Stendal inzwischen in Kassel einen Namen!  „Ein starkes Team – laufend dabei“ so steht es auf den Laufshirts.

Zurück zur Startseite