Kirchenkreis  
Pfarrämter  
Pfarramtssuche  
Kinder im Kirchenkreis  
Jugendliche im Kirchenkreis  
Musik im Kirchenkreis  
Taufe, Konfirmation, Trauung, Bestattung  
Diakonische Einrichtungen und Seelsorge  
Ehrenamtsakademie  
Verwandte Homepages  
   
Zum Kalender  
   
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit  
   
   
   

 

 
   
   
 
   
   

Hinweise

 
 
   
   
Schwerhörigenseelsorge in der EKM  
   
   

Ökumenischer Runder Tisch "Flüchtlingsarbeit" und Dialogforum "Willkommenskultur"

Kirchenkreis, Landkreis und Freiwilligenagentur bereiten sich auf Flüchtlinge vor

Gemeinschaftsunterkunft
Die Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber und Spätaussiedler
des Landkreises Stendal in Stendal-Stadtsee

Einer Anregung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland folgend, rief Superintendent Michael Kleemann kürzlich den ökumenischen Runden Tisch "Flüchtlingsarbeit" ins Leben. Eingeladen waren Vertreter aller in Stendal aktiver Konfessionen und solche mehrerer christlicher Vereine.

Insbesondere die "Teestube Maranatha" engagiert sich bereits insensiv für Flüchtlinge, die zum Beispiel in der "Gemeinschaftsunterkunft" des Landkreises in Stendal-Stadtsee untergebracht sind. Barbara Miesterfeld, die Leiterin der Teestube, weist darauf hin, dass ein Teil der Flüchtlinge junge Erwachsene sind, die ohne Familie und Freunde in Stendal leben. Diese Menschen suchen einen "Familienanschluss", den sie oft nicht finden. Die Folge seien handfeste Depressionen.

Außerdem gebe es unter den Flüchtlingen ein großes Interesse daran, die deutsche Sprache zu erlernen. Hierfür fehle es aber an Freiwilligen, zum Beispiel pensionierten Lehrern, die Deutschunterricht geben können.

Pensionierte Lehrer, aber auch allgemein pädagogisch und sprachlich Begabte,
die Flüchtlinge beim Deutschlernen unterstützen wollen, mögen sich bitte beim Kirchenkreis Stendal (03931/ 21 63 64) oder
bei der Freiwilligenagentur Altmark (03931 / 5 65 63 20) melden!

Desweiteren wollen die Vertreter der unterschiedlichen Kirchen und Gemeinden ein spezielles Angebot für männliche Flüchtlinge schaffen sowie Anfang März zu einer größeren öffentlichen Informationsveranstaltung in das Stendaler Domstift einladen.

Parallel hierzu laden der Landkreis Stendal, das Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen und die Freiwilligenagentur Altmark am Mittwoch, dem 18. Februar, von 14 bis 17.30 Uhr zum

Dialogforum
"Willkommen in der Region - Willkommenskultur im Landkreis Stendal"

in den Saal des Landratsamtes ein. Hierbei sollen Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie der Wohlfahrtsverbände und sozial tätiger Vereine zusammen mit Migrantenvertretern Verabredungen treffen können, die es Flüchtlingen ermöglichen, sich in der Region willkommen zu fühlen. Ein wissenschaftliches Referat führt in die Thematik ein.

Die Kirchen und auch die Freiwilligenagentur reagieren mit ihrem Engagement auf Anzeichen dafür, dass im Laufe des Jahres auch im Landkreis Stendal viele Flüchtlinge aus den aktuellen Krisengebieten zum Beispiel des Nahen Ostens eintreffen werden.

veranstaltungshinweise

Veranstaltungskalender
 
... und eine Auflistung der demnächst
stattfindenden Kinderfreizeiten* hier:
Link zu den Kinderfreizeiten


Alle Jahre wieder - Adventsfreizeit (Advent 2014)

 

Wendegedenken im und am Stendaler Dom (November 2014)

 

Gedenken an Reichspogromnacht (November 2014)

 

Engagiert diskutierende Kreissynode (November 2014)

 

Churchnight in Werben (Oktober 2014)

 

Juleica-Ausbildung im Grünen Haus in Kamern (Oktober 2014)

 

Familienfreizeit auf der Pfadfinderburg Rieneck (Oktober 2014)

 

Luthernacht im Tangerhütter Gemeindezentrum (Oktober 2014)

 


Nachrichtenarchiv  

Link zu unserem Nachrichtenarchiv